Blogbereich vom Webradio Musikauflauf - 12.12.2017 -


Senden Ohne Browser - Der Flatcast Desktop Producer
Insgesamt wurde 775 gevotet !

Senden Ohne Browser - Der Flatcast Desktop Producer

Von Freddy am Sonntag, 2. Oktober 2016 mit bisher 2283 Aufrufen und insgesamt 775 Votestimmen.
" Ab sofort ist es möglich ohne Browser wie z.B. Firefox bei Flatcast zu senden und zwar mit dem Flatcast Desktop Producer "


Deine Abstimmung für diesen Beitrag von 1 bis 5 (1=total mies, 3 =Durchschnitt,5=das beste!)
Vote für 1 Vote für 2Vote für 3Vote für 4Vote für 5Vote für diesen Beitrag






Die Modis/DJs welche bei Flatcast senden werden die Problematik kennen.

Flatcast bzw. die Plugins von Flatcast werden nur noch von sehr wenigen Browsern, z.B. dem Firefox und dem Internetexplorer unterstützt.

Für die Zukunft heisst dies, dass die Radios bei Flatcast verstärkt auf den externen, auf den browserlosen Player von Flatcast setzen müssen.

Wer diesen Player "ignoriert" wird irgendwann das Problem haben, keinen Flatcast-Stream mehr aufrufen zu können.

Über den Flatcastplayer haben wir hier im Forumbereich vom Musikauflauf bereits einmal berichtet, klicke HIER und Du kannst Dir diesen Beitrag durchlesen !

Aktuell wird wohl der Firefoxbrowser von den meisten Flatcastusern genutzt, sei es um den Stream zu hören oder aber zu senden.

Irgendwann jedoch wird beides im Firefox nicht mehr möglich sein.

Ende September wurde im Forum von Flatcast ein externer Producer vorgestellt.

Extern heisst dieser funktioniert ohne Browser wie Firefox oder Internetexplorer, er nennt sich "Flatcast Desktop Producer" .

Wenn Du den Beitrag hierzu im Flatcastforum lesen möchtest, klicke bitte einfach HIER !

Die ersten Versionen werden immer als Beta-Versionen bezeichnet, hier kann es sein dass noch der eine oder andere kleine Fehler vorhanden ist.

Das ist vollkommen normal, kaum ein Programm ist von Anfang an fehlerfrei.

Sollte Dir ein solcher Fehler auffallen so schreibe dies bitte in das Forum von Flatcast rein.

Alternativ kannst Du auch unten die Kommentarfunktion nutzen, ich leite dies dann gerne weiter.

Hier und jetzt möchte ich kutz die Installation vom "Flatcast Desktop Producer" beschreiben:

Vorab gehen wir, so wie die Modis bei Flatcast es ja kennen, auf die Sendezentrale.

Also ab auf www.flatcast.de, mit den persönlichen Daten wie gewohnt enloggen und dann auf "Meine Sendezentrale".




In unserer Sendezentrale bei Flatcast angekommen, es ist das gewohnte Bild wie wir es kennen, klicken wir nun auf "Download Producer ohne Brosender senden".

Das Programm welches wirklich sehr klein ist muss nämlich einmal, so wie die Plugins von Flatcast oder aber der browserlose Player, heruntergeladen und installiert werden !




Nun öffnet sich ein neues kleines Fenster.

Für den "Flatcast Desktop Producer" wird der Windows Installer 4.5 sowie Microsoft .NET Framework benötigt.

Das sind Komponenten welche auch von vielen anderen Programmen benötigt werden, oft hat man dieses schon auf dem Rechner installiert.

Der browserlose Flatcast-Player übrigens benötigt auch diese Komponenten, wundert einen natürlich nicht, kommt ja alles aus dem gleichen Haus.



Nungut, wir klicken natürlich auf "Install" , was jedoch etwas irreführend ist, da man regulär die Installationsdatei herunterlädt und dann ausführt.




Das nun folgende Fenster dürfte bei jedem ungefähr gleich aussehen, ich hier nutze z.B. den Firefoxbrowser.

Nungut, wir klicken selbstverständlich auf "Datei speichern" und führen diese Datei dann auch bitte sofort aus !




Nun kommt ein Fenster welches Du schon mal gesehen haben wirst, es geht darum dass wir dem Computer erlauben dieses Programm zu installieren, also klicken wir auch einfach auf "Installieren" !




Wie auch sonst immer üblich muss man auch beim "Flatcast Desktop Producer" erst die Lizenzbestimmungen akzeptieren. Also Haken rein dass wir zustimmen und dann auf "Weiter" klicken !




Geschafft !!!

Das Programm wurde erfolgreich installiert !!!

Ab sofort können wir nun mit dem "Flatcast Desktop Producer" , ganz ohne Browser, senden !!!

Wir brauchen also keinen Firefox oder aber Internetexplorer mehr.

Bei "SID des Radios" wird die SID , beim Musikauflauf ist dies z.B. 1409717, eingegeben.

Bei Streampasswort natürlich das Streampasswort !!!

Danach kommt ein Fenster was Du kennst, nämlich das vom Producer, nur halt ohne Browser !!!




Braucht man nun keinen Browser mehr ?

Also wenn wir dies aus der Sicht des DJs/Modis sehen brauchen wir prinzipiell KEINEN Browser mehr.

Darum geht es ja bei dem browserlosen "Flatcast Desktop Producer" , man ist nicht mehr abhängig von einem Firefox oder Internetexplorer, muss sich keine Gedanken machen, dass die Flatcastplugins nicht mehr funktionieren werden.

ALSO ZUM SENDEN UNTER FLATCAST !

Anders sieht es aus mit einer Wunschbox z.B.

Betreibt man eine Wunschbox so muss man diese natürlich, egal ob als Hörer oder Modi, in einem Browser öffnen.

In solchen Fällen also muss trotzdem noch ein Browserfenster geöffnet werden.

Aber hier hat man nun natürlich die freie Wahl, hier ist es egal ob man den Chrome, den Edge, den Opera, den Firefox oder aber Internetexplorer nimmt !




Kann ich testweise beides nutzen, also den Flatcastproducer im Browser und den "Flatcast Desktop Producer" ?

Uns sind bereits Aussagen anderer Nutzer bekannt, die sagen, der "Flatcast Desktop Producer" laufe stabil und schnell.

Wie bei jedem neuen Softwareprodukt kann es natürlich immer den einen oder anderen kleineren Fehler geben, das ist normal.

Wichtig hierbei dass dieser "Flatcast Desktop Producer" von möglichst vielen genutzt wird, damit eben genau diese noch unbekannten kleinen Bugs schnell beseitigt werden können.

Aber ja, wer möchte kann mit dem "Flatcast Desktop Producer" noch testen und probieren und solange es noch geht im Browserfenster wie geohnt senden.

Das eine schliesst also das andere nicht aus !




Wie sieht es aus mit dem Liken ?

Die Stammhörer unseres Radios wissen, dass es bei uns die Möglichkeit des Likens gibt.

Oberhalb des Radiofensters im Browser gibt es einen kleinen Bereich der immer wechselt, wo immer andere Informationen stehen.

Und genau hier hat man nun alle paar Minuten die Möglichkeit , wie bei faceboook, zu liken.

Das ist natürlich eine Spielerei, viele finden aber gerade daran Spass und nutzen dies.

In der Zukunft, wenn die Browser die Flatcastplugins nicht mehr unterstützten, wird es auch das Liken nur noch in einer anderen Form geben.

Bereits heute hat man die Möglichkeit auch von der Startseite heraus alle 10 Minuten zu liken, wir überlegen uns dies , wer möchte, in das Radiofenster zu integrieren.

Sprich es kommt ein kleiner Daumen in das Sendefenster, klickt man darauf so hat man geliket !

Aber das hat noch etwas Zeit, es gibt aktuell wichtigere Dinge.




Gibt es denn auch andere Möglichkeiten, andere Browser ?

Internetnutzer tuen sich oft schwer, was neues und vor allem was unbekanntes auszuprobieren.

Auch der Google Chrome Browser wurde anfangs skeptisch betrachtet, heute nutzen ihn viele.

Natürlich gibt es auch andere Browser, Browser die auch später noch funktionieren werden, Browser die auf älteren Versionen beispielsweise vom Firefox aufsetzen.

Einer dieser Browser ist der Maxhton Browser, Infos zu diesem Browser findest Du HIER !






Eine Bitte an unsere Modis: Natürlich könnt, natürlich sollt Ihr sogar diesen Producer testen.
Bitte achtet aber immer darauf dass Ihr beim Testen unsere SIDs von den AZUBI-Küchen nehmt und nicht die vom Hauptstream.
Wir wollen doch vermeiden, dass jemand vom "Stream geschubst wird" , nur weil ein anderer den neuen Producer testen will !

DANKE




MUSIKAUFLAUF ---www.musikauflauf.de---www.radio-musikauflauf.de


Freddy verfasste am Montag den 24. Oktober 2016 um 11:50 Uhr folgenden Kommentar:

Hallo,

Ute und ich senden bereits mit dem Flatcast Desktop Producer, wir können dies nur jedem ans Herz legen.

Zum einen ist das externe Programm in vielen Sachen flinker wie das Senden über Firefox, zum anderen ist es aber auch wichtig zur Fehlerfindung.

Nur wenn viele das Programm nutzen können die kleinen Fehler, man nennt diese auch Bugs, erkannt und behoben werden.

Über kurz oder lang, vermutich eher über kurz, werden wir alle mit diesem Programm senden müssen.

Ebenso wichtig auch der browserlose Player, für die Hörer.

Hannes freut sich bestimmt über rege Resonanz, und ich selbst kann bestätigen dass Hannes Vorschläge aufnimmt und diese auch überdenkt bzw. umsetzt !

Wer von Euch sendet denn auch mit diesem Programm ?

Habt ihr schon Erfahrungen sammeln können ?
Gibt es was, was Ihr nicht so gut findet ?

Nutzt doch einfach hier die Kommentarfunktion, vielleicht bekommen wir so auch einen Überblick wie verbreitet dieses Programm aktuell ist

Der liebe Freddy
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freddy verfasste am Samstag den 18. Februar 2017 um 11:16 Uhr folgenden Kommentar:

Hallo,

nach nun einigen Monaten Erfahrung mit dem externen Flatcast-Producer kann ich diesen nur jedem empfehlen.

Man sollte nicht auf Tax "x" warten,bis das Plugin im eigenen Browser nicht mehr funktioniert und man mit diesem dann nicht mehr senden kann.

Es kann Einbildung sein, aber viele behaupten sogar, der externe Producer würde schneller arbeiten wie das Plugin im Browser.

Eine kleine "Falle" jedoch, über die viele stolpern sind EXTERNE LINKS, also Verweise auf andere Webseiten, z.B. die Hauptseite vom Musikauflauf oder aber die Wunschbox.

Es ist ja so, dass man wenn man den Link in sein Preset gesetzt hat, diesen auch testen will.

Da der Flatcastproducer unabhängig der Browser arbeitet öffnet sich auch kein Fenster wenn man im Producer auf einen Link klickt!

Zu deutsch: Um zu testen ob Dein Link funktioniert müsstest Du oder jemand anders dies im Testraum prüfen.

Wenn jedoch jemand eine andere Lösung weiss, nur her damit.

Sollte hingegen jemand schlechte Erfahrung gemacht haben mit dem Producer so wäre auch hier ein Feedback hilfreich.

Der liebe Freddy
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ulrich Fuhrmann verfasste am Sonntag den 19. Februar 2017 um 11:28 Uhr folgenden Kommentar:

Der Desktop Producer ist eine feine Sache!
Bei mir wird allerdings das Preset (600x800)nicht komplett angezeigt.
Im Vollbild-Modus ist es jedoch komplett!
Was kann ich tun um meine Presets (alle Standard Größe)komplett zu zeigen?

Ich freue mich auf Hilfe!!

K 2 - Uli
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freddy verfasste am Sonntag den 19. Februar 2017 um 16:08 Uhr folgenden Kommentar:

Hallo Uli,

ich weiss nicht, ob ich das jetzt richtig verstanden habe.
Wir reden beide von dem Producer, nicht von dem Player, richtig ?

Und das Preset wird nicht voll angezeigt, also bei Dir im Producer oder aber beim Betrachter ?
Ausserm im Fullscreen-Mode, also beim Betrachter ?

Wir hier wie fast alle arbeiten mit der gängigen Auflösung 800x600.

Wenn es Dir was hilft dann sende uns mal Deine FCP Datei an radio@radio-musikauflauf.de ich schaue mir diese dann mal an.

Idealerweise auch mal per Mail den Link ggf. vom Testraum oder ähnliches senden, wenn ich kann helfe ich gerne .

Grüße

Der liebe Freddy
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

K 2 - Uli verfasste am Mittwoch den 22. Februar 2017 um 11:14 Uhr folgenden Kommentar:

Sorry Freddy, dass ich mich jetzt erst melde. Ich hatte zwischenzeitlich einen Kompletausfall meines PC's.
Der ist nun behoben (Installation einer Software "über" eine ältere Version, war der Grund!!(?)).

Einen Nachlass hat allerdings die Aktion. Der Desktop Producer wird von meinem "Norton Internet Security" nicht akzeptiert, die Installation, wenn ich sie dennoch versuche wird abgebrochen, mit ner Meldung, dass ich darüber einen Kommentar zur Behebung bekomme. Von wem steht nicht dabei. Dies ist mein derzeitiger Status.
Ach ja, Norton sperrt zwar die Installation, steht aber in der Firewall als zugelassen. - Für Tipps einer Lösung bin ich dankbar!!
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freddy verfasste am Mittwoch den 22. Februar 2017 um 17:46 Uhr folgenden Kommentar:

Hallo Uli,

ja einige Virenscanner, darunter der AVG, können Probleme verursachen, dass der Norton dazu gehört wusste ich bis gerade nicht.

Das Dein Norton Alarm schlägt ist aber ein gutes Zeichen, bedeutet ja dass Dein Virenscanner funkioniert.

Norton sieht da ist ein Programm das will ins Internet und fragt Dich, ob das Programm das darf.

Schaue aber auch, ob Du die Windowsfirewall noch aktiv hast.

Desweiteren prüfe mal, ob Norton nicht evtl. noch was hat in Quarantäne oder ähnlich, vielleicht mag ja der Virenscanner auch das Programm nicht.

Ich darf aber davon ausgehen dass der Producer ohne, also mit deaktiviertem Norton, läuft, oder ?

Grüße

Der liebe Freddy
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfman-Jeck verfasste am Donnerstag den 20. April 2017 um 18:38 Uhr folgenden Kommentar:

Hallo habe ihn heute auch installieren müssen. Ist nicht schlecht aber meine HG`s sind stellenweise beschnitten und nicht so gut finde ich das man die PW für den jeweiligen Sender nicht schon im Vorfeld eingeben kann und auch nicht speichern.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freddy verfasste am Donnerstag den 20. April 2017 um 21:38 Uhr folgenden Kommentar:

Hallo Wolfman-Jeck,

also wir hier arbeiten mit Presets der Größe 800 x 600 Pixel, hier sind keine Probleme bekannt.

Ich weiss aber, dass es wohl mit anderen Größen Problemen geben kann, schick mir doch mal eine von Deinen betroffenen fcp Dateien per Mail an

radio@radio-musikauflauf.de

Und das mit den Passwörtern kann ich nicht nachvollziehen, bei mir werden die gespeichert für die einzelnen SIDs.

Aber wie angeboten, sende mir mal eine Deiner FCPs und ich schaue mir das gerne mal an.

Grüße

Freddy
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Odania verfasste am Freitag den 21. April 2017 um 9:45 Uhr folgenden Kommentar:

Hallo Freddy,
mich hat nun Firefox mit dem neuen Update völlig aus dem rennen geholt.
Da ich nun als Modi mit Win10 wie gewohnt nicht senden kann, habe ich nach deiner Anleitung
versucht, mir den Flatcast Producer einzurichten. Leider erfolglos. Er läßt sich einfach nicht
installieren. Ich sitze schon seid gestern vor dem PC, ich habe sogar 3 Sendekollegen, die
auch mit win10 und Firefox senden, hinzugebeten. Auch ihre Hilfestellung brachte leider keinen
Erfolg.
Kannst du mir bitte helfen? Ich weiß mir keinen Rat mehr. Der Player geht komischerweise.
Ich bedanke mich schon einmal und sehe deiner Antwort schnellstmöglich entgegen.
Es grüßt
Odania
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freddy verfasste am Freitag den 21. April 2017 um 11:11 Uhr folgenden Kommentar:

Hallo Odania,

ich habe Dir gerade , da Du ja eine emailadresse hinterlegt hattest, eine kurze Mail geschrieben, in der ich meine Vermutung geäussert habe, dass die Ursache der Virenscanner sein könnte.

Auch weiss ich nicht, dazu fehlen mir noch die Erfahrungen, in wie weit die Sicherheitsroutinen beim Windows 10 mit dem neuen Update (Creators Update) geändert wurden.
Wie ich gelesen habe sollen die Antimalwareroutinen verbessert worden sein.

Grüße
Freddy
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Brigitte verfasste am Montag den 26. Juni 2017 um 12:47 Uhr folgenden Kommentar:

Hallo Freddy

Ich sende schon seit längerer Zeit und bin sehr zufrieden mit den Flatcast Deskop Producter !!
ausser ab und zu wird er vom AVG blockiert und ich muss ihn dann neu instalieren.
dann kommt die Info Die anwendung konnte nicht gestartet werden.
wenden sie sich an den Hersteller der Anwendung

lg Brigitte
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freddy verfasste am Montag den 26. Juni 2017 um 14:12 Uhr folgenden Kommentar:

Hallo Brigitte und alle anderen Antivierenprogrammgeplagten,

bei den meisten Antivirprogrammen gibt es eine "Ausschlussliste" oder "Whitelist", hier werden die Programme eingetragen die vom Virenprogramm als "schädlich" eingestuft werden, aber eigentlich harmlos sind, wie z.B. der Flatcastproducer.

Zu Deutsch: Man kann dem Antivirenprogramm "beibringen" dass der Flatcastproducer, der blockiert wurde, gut ist.

Meist muss man dies nur einmal machen, dann sollte es funktionieren, ausser nach einem eventuellem Update, dann kann es sein dass die Prozedur wiederholt werden muss.

Aber abgesehen davon bin auch in von dem Producer begeistert, flink und flexibel ist er.

Grüße

Freddy
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Manfred verfasste am Freitag den 1. September 2017 um 9:40 Uhr folgenden Kommentar:

hallo freddy vielleicht kannst du mir ja helfen
habe grosse probleme mit den flatcast deskop producer
und flatcast player das lief alles top bis vor ein paar wochen habe schon alles probiert
egal was kommt immer die meldung flatcast reagiert nicht mehr
was kann ich noch tun ????????????????????
vielleich kannst du mir das per mail mitteilen
dankeschön lg manfred
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




Dein Kommentar zu " Senden Ohne Browser - Der Flatcast Desktop Producer "

Gewünschte Schriftfarbe:



Sicherheitsfrage um SPAM-Einträge zu vermeiden. Was Siehst Du auf dem Foto ?

Wichtig: Der Name ist eine Pflichtangabe, ebenso muss die Grafik richtig gewählt werden !

Senden Ohne Browser - Der Flatcast Desktop ProducerSenden Ohne Browser - Der Flatcast Desktop Producer-Ab sofort ist es möglich ohne Browser wie z.B. Firefox bei Flatcast zu senden und zwar mit dem Flatcast Desktop Producer-Flatcast, Producer, Problem, Browser, Firefox, Desktop Producer, Plugin